News


Als führender Fachexperte gilt pro ressource als wichtiger Know-How Träger und Meinungsbildner in Finanzierungsfragen.

Studie 2018: Wie finanzieren sich Alters- und Pflegeheime?

14 .11 2018
Unsere Studienergebnisse zum Thema wie sich Alters- und Pflegeheime in der Schweiz finanzieren haben wir am 13. November 2018 präsentiert und erläutert. Die Ergebnisse finden Sie zusammengefasst in unserer Studie.

Die Abschaffung des Libor und die Auswirkungen auf Hypothekarnehmer

30 .10 2018
Artikel von Raphael Michel und Kevin Pizzirani in der neuesten Ausgabe des Clinicum

Kongress für alternative Finanzierungen am 20.11.2018 in Brugg

11 .10 2018
Der traditionelle Bankkredit ist allen bekannt und weit verbreitet. Was ist aber mit anderen Alternativen für Fremd- und Eigenkapitalfinanzierungen? Welche Möglichkeiten gibt es? Wie sieht der Markt aus? Sie erhalten am Kongress einen Einblick in alternative Finanzierungsmöglichkeiten und können aus erster Hand mit Experten diskutieren. Matthias Lehmann, Senior Consultant und Partner bei pro ressource, wird das Thema an einem der sieben Roundtable präsentieren. Wir freuen uns auf einen regen Austausch und laden alle Interessierten herzlich dazu ein, dabei zu sein. Die Anmeldung machen Sie bitte direkt über das KMU Next Forum (Link im Titel)

Event zum Thema "Wie finanzieren sich Alters- und Pflegeheime?"

27 .09 2018
Wir haben die Finanzierungslösungen von Alters- und Pflegeheimen in der Schweiz unter die Lupe genommen. Die Ergebnisse unserer breit angelegten Studie präsentieren wir exklusiv am 13. November 2018 um 18.00 Uhr im Hotel Astoria, Hübelistrasse 15, 4600 Olten

Grosse «Züglete» beim Spitalverband Limmattal

17 .09 2018
Ein ganzes Spital zieht um: 4 Jahre nach dem Spatenstich für das neue Spital in Schlieren ist es endlich soweit: der Umzug in den 270 Millionen-Neubau beginnt. Pro ressource hat damals die Finanzierung für dieses Bauprojekt sichergestellt und das Spital auch weiterhin in allen Finanzierungsfragen begleitet und unterstützt. Wir freuen uns mit dem Spital zusammen, dass dieses Projekt nun in die Endphase geht und wünschen einen guten Umzug.

FMP Anlass vom 5. September 2018 - ein Rückblick

11 .09 2018
Im Rahmen des Anlasses freuten wir uns, Ihnen unsere Ansätze und Konzepte für unabhängige und erfolgsorientierte Finanzierungslösungen anhand eines konkreten Fallbeispiels vorzustellen. Aus Kundensicht gab Herr Peter Gerber, Direktor Wohn- und Pflegeheim Frienisberg, einen Einblick in die Zusammenarbeit mit FMP. FMP (Finance meets Projects) ist eine gemeinsame Initiative der Firmen acano und pro ressource. Beide Firmen blicken jeweils auf über 10 Jahre Erfahrung in der Konzeption, Strukturierung und Finanzierung von Schweizer Immobilien- und Infrastrukturprojekten in den Bereichen Energieversorgung, Abfallwesen, Trink- und Abwasser, Telekommunikation, Verkehr, Gesundheit (Alters- und Pflegeheime und Spitäler), aber auch von grösseren Immobilienprojekten zurück. Das bearbeitete Projektfinanzierungsvolumen beträgt mehr als CHF 10 Mrd. über mehrere hundert Projekte mit Zinskostenreduktionen von mehr als CHF 660 Mio. zu Gunsten unserer Kunden. (Die Präsentation zum Anlass finden Sie mit einem Klick auf den Titel)

Anleihe für CHF 120 Mio. emittiert

30 .08 2018
Limeco im Wachstum: Wir durften am Mittwoch, 29. August 2018, Limeco bei der Emission einer Anleihe unterstützen, um die zukünftigen Projekte des Regiowerks im Limmattal zu finanzieren. Als Debt Advisor haben wir für Limeco mit der Lead-Bank ZKB eine Anleihe in der Höhe von CHF 120 Mio. sehr erfolgreich am Kapitalmarkt platzieren können. Die Anleihe hat eine Laufzeit von 8 Jahren und ein Zinssatz von 0.375%, was einem Investoren-Spread von 13 Basispunkten entspricht. Wir wünschen Limeco bei der Realisierung der geplanten Projekte weiterhin viel Erfolg.

Libor-Ablösung: Viele Unsicherheiten bei den Hypothekarnehmer

22 .08 2018
Aber nicht nur dort... die Banken gehen mit dem Thema unterschiedlich um. Sebastian Angst gibt dazu ein kleines Statement im aktuellen NZZ Artikel. (Link zum Artikel im Titel)

Nahende Ablösung vom Libor

27 .07 2018
Gross war der Aufschrei vor knapp einem Jahr als bekannt wurde, dass es den Libor ab Ende 2021 faktisch nicht mehr geben wird. Da auf dem Finanzmarkt viele Produkte (Hypotheken, Derivate,…) auf dem Libor basieren, wird die Umstellung auf einen neuen Referenzsatz sehr umfangreich sein und es wird viele bestehende Produkte betreffen. Wie diese Umstellung in drei Jahren durchgeführt wird, steht immer noch nicht fest. Als Nachfolger vom Libor steht jedoch der Saron in den Startlöchern, welcher von Vertretern vom Bund und Banken als neuer Referenzsatz vorgeschlagen wird. Ob dieser aber effektiv von den Marktteilnehmern übernommen wird, ist noch nicht geklärt. Sicher ist nur, dass es den Libor nicht mehr geben wird. Dies aus dem Grund, dass es in den vergangenen Jahren zahlreiche Manipulationen am Libor gegeben hat. Der Libor ist nämlich nicht der Durchschnitt von den tatsächlich gehandelten Interbankengeschäften, sondern von den Sätzen, welche die Banken offerieren. Dieser Fakt wurde von den Banken regelmässig ausgenutzt, indem sie zu hohe Sätze offerierten. Folglich war der Libor an diesen Tagen zu hoch und die Banken haben bei den an den Libor gekoppelten Produkten zu viel verdient.Im Gegensatz zum Libor basiert der Saron auf den tatsächlich gehandelten Geschäften der Banken. Somit ist die Anfälligkeit auf Manipulationen bei dem Saron minimiert. Zudem hat der Saron den weiteren Vorteil, dass er schon seit 2009 existiert und nicht neu entwickelt werden muss. Damals wurde er von der SNB zusammen mit der SIX entwickelt. Der Saron liegt jedoch leicht unter dem Libor. Der Grund dafür ist, dass er auf gesicherten Geschäften basiert, welche tiefere Zinssätze als unbesicherte Geschäfte (wie beim Libor) haben. Zusätzlich ist der Saron nur sehr kurzfristig als Overnight Index verfügbar. Obwohl der Saron im Vergleich zum Libor tiefer liegt, zeigt er ähnliche Bewegungen wie der Libor auf (abgesehen von den manipulationsbedingten Ausreissern). Dieser Fakt bietet den Saron als adäquaten Ersatz als Basis der betroffenen Produkte an. Bei der Umstellung auf den Saron müssten die Banken aufgrund vom tieferen Saron die Margen erhöhen, damit sie auf den gleichen Zinssatz kommen. Man darf also gespannt sein, wie die Verträge bei bestehenden Finanzierungen angepasst werden und ob die Banken zum unbeliebten Mittel der Margenerhöhung greifen werden.

Spitex Mobile finanziert mit Sponsoring ganzes Familienfahrzeug

18 .07 2018
pro ressource hat sich am neuen Spitex Mobile Fahrzeug für die Region Zürich beteiligt. Das Familienfahrzeug soll pflegebedürftigen Kindern und ihren Familien die Möglichkeit geben, an gesellschaftlichen Anlässen ausserhalb der eigenen vier Wände teilzunehmen. Sei es ein kurzer Ausflug, ein Tagesausflug oder sogar ein Urlaub. Das Fahrzeug wurde voll und ganz bezahlt inkl. Vollkasko-Versicherung für 5 Jahre. Das Handling des Auto ist überraschend einfach: mit einer Hand und ohne Kraftaufwand kann eine Rampe ausgefahren werden. Über den Titel gelangen Sie direkt zu Spitex Mobile wo Sie noch weitere Informationen finden.

Gratulation zum erfolgreichen Lehrabschluss

17 .07 2018
Wir gratulieren Atilla Graffagnini herzlich zum erfolgreichen Lehrabschluss (Kaufmann, E-Profil). Für die Zukunft wünschen wir Atilla alles Gute und viel Erfolg.

Event am 5. September 2018 in Bern: Unabhängige, erfolgsorientierte Finanzierungslösungen

13 .07 2018
FMP - eine gemeinsame Initiative der Firmen acano und pro ressource. Am 5. September 2018 findet ein Anlass statt: Wir präsentieren Ihnen FMP und Sie erhalten Einblick in ein Fallbeispiel eines Wohn- und Pflegeheimes. Die Plätze sind beschränkt, bitte melden Sie sich via Eventbrite (Link im Titel) für den Anlass an. Wir freuen uns auf Sie.

KEBAG Enova Projekt

13 .07 2018
Wir freuen uns mit und für die KEBAG AG, dass das Projekt "KEBAG Enova" erfolgreich realisiert werden kann und wir unseren Teil dazu beitragen konnten.

Schulung Lehrgang "Management von gemeinnützigen Wohnbauträgern"

21 .06 2018
Zwei unserer Fachexperten, Raphael Michel und Manuel Frei, haben am 21. Juni 2018 beim Finanzierungslehrgang «Management von gemeinnützigen Wohnbauträgern» der wbg-Schweiz ein Referat gehalten. Das Referat deckt das ganze Pflichtmodul 2 des Lehrgangs ab und vermittelt den Studierenden das Basiswissen zur Fremdfinanzierung und deren Optimierungsmöglichkeiten. Der Kulissenwechsel und die Wissensvermittlung hat uns sehr Spass gemacht und wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Lehrgang.

Newsletter Juni 2018

01 .06 2018
Ein Interview mit dem Kantonsspital Baden, der Luegeten AG und vieles mehr lesen Sie in unserem aktuellen Newsletter.

Zwei Bauprojekte bei der Luegeten AG

29 .05 2018
Zwei Bauprojekte und eine Vollfinanzierung von 26.5 Millionen als Ausgangslage: für die Luegeten AG konnten wir eine flexible Finanzierung sicherstellen, eine Zinsabsicherung von 25 Jahren abschliessen sowie eine nachhaltige Geschäftsbeziehen zwischen der Bank und dem Kunden aufbauen. Details dazu finden Sie in unseren Referenzen.

Wenn die Bank doppelt verdient

18 .05 2018
Sebastian Angst über Negativzinsen und wie die Banken damit Profit schlagen. Selbst wenn die Negativzinsen in ein oder zwei Jahren der Geschichte angehören sollten, werden bis dahin noch viele Kunden mit dem Thema Vorfälligkeitsentschädigung in Berührung kommen. Weitere Details lesen Sie im Artikel des NZZ (Link im Titel des Artikels).

Ist eine Revolution in der Immobilenfinanzierung im Gange?

26 .04 2018
Dieser Frage kam das 71. Immobiliengespräch nach. Sebastian Angst thematisierte die regulatorischen Hürden auf dem Kreditmarkt und wo die Vor- und Nachteile von verschiedenen Kreditgeber liegen. Weitere Details sowie ein Rückblick zum Anlass lesen Sie im Artikel des Immobilien Business (Link im Titel des Artikels).

Anleihe für das Kantonsspital Baden platziert

20 .04 2018
Am Mittwoch 18. April konnten wir mit dem Kantonsspital Baden KSB einen grossen Schritt machen für die Finanzierung Ihres Neubauprojektes «Agnes». Als Debt Advisor haben wir für das Kantonsspital Baden zusammen mit den Lead-Banken UBS und ZKB zwei Anleihen über je CHF 150 Mio. sehr erfolgreich am Kapitalmarkt platziert. Die Anleihen sind für eine Laufzeit von 15 Jahren zu einem Zinssatz von 1,1 Prozent und einer 10-Jahres Anleihe mit einem Zinssatz von 0,7 Prozent sehr attraktiv. Somit konnte das KSB bereits zwei Drittel seines Kapitalbedarfes für den Neubau decken. Weitere Informationen finden Sie in der Medienmitteilung des Kantonsspitals (Verlinkung im Titel).

71. Schweizer Immobiliengespräch 24. April 2018

13 .03 2018
Sebastian Angst wird am 24. April 2018 beim 71. Schweizer Immobiliengespräch ein Referat über das Thema: "Revolution in der Immobilienfinanzierung" halten. Interessierte können sich hier anmelden: https://www.immobiliengespraeche.ch/71/

Projektabschlüsse

22 .02 2018
Unser Team konnte in den letzten Monaten einige Projekte abschliessen. Sie sind unsicher ob Sie Ihre Finanzen optimieren können? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf - wir bieten auch kostenlose Optimierungsanalysen. So finden Sie heraus, ob Einsparungspotenzial da ist.

Zinsanstieg zum Jahresstart

14 .02 2018
Nachdem sich die Zinsen im Jahr 2017 weitgehend seitlich bewegten, kennen sie seit dem Jahreswechsel nur noch die Richtung nach oben. Im Sommer 2016 erreichte der 10-jährige Swapsatz sein historisches Minimum von rund -0.5% und pendelte sich im Jahr 2017 bei 0.25% ein. In den letzten 1.5 Monaten kletterte der Satz nun auf knapp 0.6% und liegt somit das erste Mal über dem Wert von vor dem Frankenschock im Januar 2015. Dieser Zinsanstieg ist nun auch bei den langfristigen Festhypotheken spürbar, da er von den Banken an die Kunden weitergegeben wird. Dies gilt jedoch nicht für die Sparzinsen, welche weiterhin auf einem Tiefpunkt stagnieren, da die kurzfristigen Swapsätze trotz Anstieg noch im negativen Bereich sind. Bei diesem Punkt geben die Banken die negativen Zinsen nur selten an die Kunden weiter. Die Chancen von einer baldigen Zinsnormalisierung haben sich dennoch erhöht, da die Zinsen auch in der USA und dem Euroraum nach oben zeigen. Dies ist auch für die Schweiz eine notwendige Voraussetzung für die Zinsnormalisierung, da die Schweizer Zinsen v.a. stark von dem Euroraum abhängig sind.

Treffpunkt Finanzen und Personal vom 7.2.2018

14 .02 2018
Gemeinsam mit der Firma Level Consulting referierten wir am 7. Februar 2018 in Zürich zum Thema Kostendruck in sozialen Einrichtungen. Level Consulting fokussierte sich dabei auf ihr Fachgebiet; dem Human Capital . Pro ressource referierte über die Finanzierungsmöglichkeiten im heutigen Markt und dessen alternativen Kapitalgebern. Wie die Theorie dann in der Praxis funktioniert, wurde mit Erzählungen einer Heimleitung eines Pflegeheimes ergänzt. Allen Teilnehmer möchten wir danken für das Interesse und den regen Austausch im Apéro.

Jahresrückblick 2017

10 .01 2018
Wir blicken auf ein tolles und ereignisreiches Jahr zurück. 57 Neukunden haben uns im 2017 ihr Vertrauen geschenkt, wofür wir uns herzlich bedanken möchten. Für unsere bestehenden und neuen Kunden konnten wir im vergangenen Jahr ein Finanzierungsvolumen von Total CHF 900 Mio. am Markt platzieren und damit über ein Dutzend Projekte erfolgreich abschliessen. Wir lieben Herausforderungen und freuen uns darauf auch in diesem Jahr für Sie die Extra-Meile zu gehen und mit vollem Einsatz die besten Finanzierungslösungen umzusetzen.

Finanzieren zu Negativzinsen

27 .11 2017
Artikel von Sebastian Angst und Jonas Schmid zum Thema Negativzinsen und wie Firmen bei der Fremdkapitalbeschaffung profitieren können in der Immobilienbeilage NZZ Domizil.

Studienergebnisse "Wie finanzieren sich Alters- und Pflegeheime in der Schweiz"

15 .11 2017
Unsere Studienergebnisse zum Thema wie sich Alters- und Pflegeheime in der Schweiz finanzieren haben wir am 14. November 2017 präsentiert und erläutert. Die Ergebnisse finden Sie zusammengefasst in unserer Studie.

Events zum Thema "Kostendruck in Pflegeinstitutionen"

14 .11 2017
Der Kostendruck in sozialen Einrichtungen wird immer stärker und die Wirtschaftlichkeit zusammen mit professioneller Pflege zu einer Herausforderung. Wir zeigen Ihnen mögliche Lösungsansätze auf - die Daten zu den Veranstaltungen finden Sie auf Eventbrite. Wir freuen uns auf Sie.

Newsletter Oktober 2017

02 .11 2017
Aktuelle News, ein Interview mit einem Kunden und was bei uns sonst so aktuell ist lesen Sie in unserem Newsletter.

Erhöhte Kreditmargen in der Schweiz seit Einführung der Negativzinsen

31 .10 2017
pro ressource hat die Finanzierungslandschaft in der Schweiz unter die Lupe genommen und kommt zu erstaunlichen Ergebnissen: Trotz den aktuell sehr tiefen Zinssätzen am Kreditmarkt sind die Margen mit der Einführung der Negativzinsen im Januar 2015 stark angestiegen.

So bleiben Spitäler fit für eine nachhaltige Finanzierung

24 .10 2017
Um die bestehende Infrastruktur im Stande zu halten und den steigenden Ansprüchen der Patienten gerecht zu werden, müssen Gesundheitsinstitutionen kontinuierlich in ihre Anlagen investieren.

Erfolgreiche Projektabschlüsse

18 .10 2017
Wenn durch unsere Finanzierungsoptimierungen Projekte erst überhaupt umgesetzt werden können dann macht die Arbeit noch viel mehr Freude. Mit der Stiftung Pflegezentren der Gemeinde Arth konnten wir ein Sanierungsprojekt realisieren und mit der Gemeinde Yverdon eine kurzfristige Finanzierungslösung finden.

Event zum Thema "Wie finanzieren sich Alters- und Pflegeheime?"

22 .09 2017
Wir haben die Finanzierungslösungen von Alters- und Pflegeheimen in der Schweiz unter die Lupe genommen. Die Ergebnisse unserer breit angelegten Studie präsentieren wir exklusiv am 14. November 2017 um 18.00 Uhr im Four Points by Sheraton im Sihlcity Zürich.

Pressemitteilung in eigener Sache - neues Arbeitszeitmodell bei pro ressource

26 .07 2017
pro ressource hat im Mai 2017 ein neues Arbeitszeitmodell eingeführt. Unsere Mitarbeiter geniessen nun unbegrenzte Ferien und sind für ihre Arbeitszeiteinteilung selber verantwortlich. Die neu gewonnen Freiräume spornen zu guten Leistungen an und überlassen den Mitarbeitern viel Gestaltungsspielraum. Mehr dazu lesen Sie in der beigefügten Pressemitteilung.

Blezinger Healthcare - Fachkonferenz zum Thema "Das Alters- und Pflegeheim der Zukunft"

10 .07 2017
In der zweiten Fachkonferenz «Das Alters- und Pflegeheim der Zukunft» hielt Sebastian Angst, CEO , eine Präsentation über zukunftstaugliche Finanzierungslösungen. Darin erläuterte er die Hintergründe für die restriktivere Kreditvergabe von Geschäftsbanken und verwies auf die Möglichkeit der Finanzierung durch alternative Kreditgeber wie Pensionskassen und Versicherungen, um einen Margenanstieg zu umgehen. Ausserdem erklärte Herr Angst, wie Zinsrisiken durch Finanzmodellierungen und Szenario-Analysen im Griff gehalten und Zinskosten reduziert werden können. Zur Veranschaulichung wurden diese Erkenntnisse anschliessend auf ein aktuelles Fallbeispiel von pro ressource übertragen und aufgezeigt, welche Chancen und Risiken der Finanzierungsmarkt bietet und wie allfällige Herausforderungen gemeistert werden können.

Wird das Zinsrisiko unterschätzt?

26 .06. 2017
Dr. Simone Parietti und Jonas Schmid in der aktuellen Clinicum-Ausgabe (Romandie)

Unabhängigkeit führt zu nachhaltigen Finanzierungslösungen

26 .06. 2017
Interview mit Sebastian Angst (CEO) in der aktuellen Clinicum-Ausgabe

Manuel Frei - neu Consultant bei pro ressource

26 .06. 2017
Manuel Frei hat am 1. Juni 2017 bei uns als Consultant begonnen. Wir begrüssen ihn herzlich in unserem Team und wünschen ihm viel Spass und Erfolg bei seiner neuen Tätigkeit.

Karrierestart bei pro ressource - vom Praktikant zum Consultant

17 .05. 2017
Kevin hat uns das letzte halbe Jahr tatkräftig unterstützt und beendet im Juni sein Praktikum bei uns. Er wird uns weiterhin treu bleiben und beginnt im September bei uns als Consultant. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit ihm und wünschen ihm schon jetzt viel Erfolg und Spass in der neuen Funktion.

Fallstudie: Vergleich der Finanzierung von drei Alters- und Pflegeheimen

29 .03. 2017
Bei der Finanzierung von Ersatz- und Neuinvestitionen gehen Alters- und Pflegeheime (nachfolgend APH) unterschiedliche Wege. Wir haben drei Institutionen miteinander verglichen, die zur Fremdkapitalbeschaffung jeweils eine andere Vorgehensweise angewendet haben.

Zu Negativzinsen finanzieren?

07 .03. 2017
Fachartikel: Neue Perspektiven in der Fremdkapitalfinanzierung nutzen

Ian Grünig und Lukas Brunner im Bulletin SEV/VSE

04 .11. 2016
Die Bedeutung von Zinsrisiken in Businessplänen

Sebastian Angst und Matthias Lehmann im Clinicum

01 .10. 2016
Alternative Finanzierung im Gesundheitswesen

Tipps und Erfahrungen aus 10 Jahren Beratungstätigkeit

28 .09. 2016
Wir sind stolz, dass wir bereits seit 10 Jahren Ihr Finanzierungsspezialist sein dürfen! Als kleines Dankeschön geben Ihnen unsere Experten in unserem Jubiläumsjahr regelmässig Insider-Tipps aus 10 Jahren Beratungstätigkeit weiter.